question

behl avatar image
behl asked

Sicherung zwischen Multiplus-II und Pylontech US2000C LiFePo4

Nach meinem Verständnis sollte zwischen dem Akku (in dessen Nähe) und dem Multiplus 48-3000 eine Sicherung sein - finde ich aber in keinem Anschlussplan, und hat auch kaum ein Händler von Victron-Geräten im Angebot. Und auch das original Pylontech Kabel hat keine Sicherung auf Akkuseite vorgesehen. Oder haben die Pylontechs eine eingebaute Sicherung?

Bei 3 Akkus mit je 50A zulässigem Entladestrom (kurzzeitig das doppelte) dann also 150A?
Der Multiplus 48-3000 hat ja ein Peak von 5500W (also 115A) somit sollten die 150A passen.

Sind hier die Trennschalter mit eingebautem Sicherungsautomat geeignet?


Multiplus-IIPylontech
1 comment
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

shaneyake avatar image shaneyake commented ·

I don't install fuses if the batteries already have adequate protection. HOWEVER I do not trust pylontech protection in a short circuit condition as the protection is based BMS.

I would add a Victron CIP000100001 with a 200A fuse as backup if you had the multi fail shorted. This would just be installed on the positive cable going to the multi.

0 Likes 0 ·
8 Answers
Matthias Lange - DE avatar image
Matthias Lange - DE answered ·

Sicherungen werden in Anschlussplänen gerne mal weggelassen, auch in den meisten Anleitungen von Victron Geräten sind keine einzeichnet, gebraucht werden sie aber dennoch, sollte so auch meist irgendwo im Text stehen.

Für 3000er Multis nehmen wir immer eine 125A Sicherung.

Von solchen Trennschaltern mit Sicherung halte ich nicht viel, da gab es hier auch schon öfter Probleme damit. Gibt es die überhaupt für 48V?

Unter normalen Bedingungen sollte die Sicherung ja nicht ständig auslösen.

Wenn eine Trennstelle vorgesehen werden soll, würde ich einen separaten Trennschalter mit entsprechendem Schaltvermögen nutzen.

2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

rainer avatar image
rainer answered ·

Die Pylontech Akkus haben einen Ausschalter. Daher sollte ein extra Trennschalter nicht notwendig sein.

Pylontech US3000 können kurzzeitig (bis 15 Sekunden) bis zu 100A pro Stück liefern oder damit geladen werden. Ich plane jeweils 4 Stück US3000 parallel zu schalten, was einem maximalen Strom von 400A entspricht. Dann stellt sich die Frage wie man eine Sicherung für die Akkus dimensionieren soll.

Victron spezifiziert für die Multiplus die Maximum Feed-in power und die Peak Power. Ich denke die Sicherung sollte dann Peak Power / 48 V entsprechen. Bei Multiplus 48/10000 sind das 375A. Dafür gibt es nicht einmal passende MEGA Fuses von Viktron, es kommen nur noch die ANL Fuses von Viktron in Frage.

Ich bin mir nicht sicher ob wirklich empfohlen wird eine Sicherung bei den Pylontech Akkus einzubauen. Das Victron Diagram mit Pylontech Akkus zeigt an verschiedenen Stellen Sicherungen, aber nicht für die Pylontech Akkus.

2 comments
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

shaneyake avatar image shaneyake commented ·
The fuses in the diagram are for each group of batteries. This diagram has 2 groups but if you only had 1 group you would still have 1 fuse in same location.
0 Likes 0 ·
Matthias Lange - DE avatar image Matthias Lange - DE ♦ commented ·

Eine Sicherung für jedes Modul wäre tatsächlich etwas zu viel.
In dem Plan sind, wie shaneyake schon schrieb, für jede Gruppe je eine Sicherung vorgesehen, zudem dann noch jeweils für die Verbraucher.

0 Likes 0 ·
steffenp avatar image
steffenp answered ·

Ich nehme dafür die NH-Lasttrennschalter von Eaton. Die gibts in verschiedenen Bauformen (bis mehrere hundert Ampere und auch für M8-Kabelschuhe) und die sind auch für Gleichstrom geeignet. Dazu noch passende NH-Sicherungen von Siemens und die Sache hat auch für Elektriker Hand und Fuss. Bei Bedarf dann auch noch passende Hochstromverteiler von Phoenix z.b. RBO8, wenn man eine vernünftige Busbar braucht. Alles andere kommt aus der Bastelecke und würde ich als eingetragener Elektriker so bei Kunden nie verbauen.

Ich meine Siemens hat auch passende NH-Unterteile für 5 Euro oder so. Und die NH Sicherungen liegen beim 3er Pack auch irgendwo unter 10 Euro. Der Trennschalter von Eaton liegt bei 35 EUR.


https://datasheet.eaton.com/datasheet.php?model=183025&locale=de_DE

https://mall.industry.siemens.com/mall/de/de/Catalog/product?mlfb=3NA3836

https://www.phoenixcontact.com/online/portal/de/?uri=pxc-oc-itemdetail:pid=3213137&library=dede&pcck=P-15-05-01-01&tab=1&selectedCategory=ALL

Steffen

2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

kerbal avatar image
kerbal answered ·

Hat denn schon mal jemand Class-T Sicherungen gefunden, die in einen Lynx passen (Lochabstand 50mm)?

Das wäre doch das einfachste und man muss nicht noch einen Extra-Kasten mit NH00 an die Wand klatschen. Ich will ja "nur" 2 US3000C absichern (momentan nur mit Megas abgesichert).

Ansonsten bleibt mir aber wohl nichts anderes übrig.

4 comments
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

Matthias Lange - DE avatar image Matthias Lange - DE ♦ commented ·
Was hast du gegen die Mega Sicherungen?
0 Likes 0 ·
kerbal avatar image kerbal Matthias Lange - DE ♦ commented ·
Die Mega-Sicherungen sind irgendwo bei ca. 2-3kA maximalen Kurzschlussstrom (bzw. Ausschaltvermögen) ausgelegt. Lifepo4 Akkus können ein Vielfaches davon liefern.

Je mehr ich mich darüber informiere bzw. lese, desto weniger vertraue ich den Mega-Sicherungen. Bei Bleiakkus sind die sicher genau das Richtige.

Wie macht Ihr das denn?

0 Likes 0 ·
Sebastian avatar image Sebastian kerbal commented ·

Ich habe je Akkupack (16s 280Ah) eine Mega Fuse.

Die Multis und RS450 MPPTs sind über NHs in 3er Sicherungslasttrenner abgesichert.

Zudem ist ein 630A LS mit Magnetischem Auslöser zwischen Bat-Busbar und weiteren Geräten. Der Auslöser wird vom BMS getriggert, wenn diesem etwas nicht passt (Spannung, Strom oder Zellspannungen)

0 Likes 0 ·
ana avatar image ana commented ·

Hast Du mittlerweile passende Class-T Sicherungen gefunden?

Würden mich auch interessieren.

Besonders nachdem ich das hier gelesen habe: House burned down

0 Likes 0 ·
daniel20222 avatar image
daniel20222 answered ·

Ich habe bei mir einen NH von Wöhner verbaut der alles nach den Akkus absichert.Wenn ich später auf neue Akkus wecksle ( jetzt sind es noch Blei ) kommt noch ein Lynx Distributor davon wo die einzelnen Akku Gruppen abgesichert werden. Die MPPT‘s und MultiPlus2 sind auch auf einem Lynx Distributor aufgelegt mit der jeweiligen Sicherung für die maximale Leistung des Gerätes.


Warum willst du Class-T Sicherungen nutzen? Die Kosten das x fache von einer Mega Sicherung.

1 comment
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

kerbal avatar image kerbal commented ·
Ich würde ja nur die Pylontechs mit anderen Sicherungen absichern. Die restlichen Leitungen (zum Multiplus und zu den Ladereglern) habe ich auch mit Megas abgesichert und das würde ich auch so belassen.
0 Likes 0 ·
cacer avatar image
cacer answered ·

in einer englischen anleitung der us3000c habe ich die vorgabe gelesen, pro pylon abschaltvermögen von 2500A.

mit der passenden MEGA geht das also nur, wenn man jeden us3000c mit eigener zuleitung und passender MEGA anklemmt.

daher habe ich für je 2 pylonen ein anschlusskabel mit NH00-trenner in der plusleitung genommen.

die trenner sind dabei allerdings die wärmste stelle in der zuleitung, was auf ordentlich verlust hindeutet.

class-t wären schon elegant, habe aber keine passenden gefunden, sind schweine teuer und einfaches trennen ist auch nicht möglich.

2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

Stephan Zillikens avatar image
Stephan Zillikens answered ·

Spätestens wenn drei Multplus für den 3-Phasenbetrieb zusammengeschaltet werden, macht ein 3-fach-NH-Sicherungshalter Sinn. Dabei sind Trenner und Sicherung kombiniert. Die NH-Sicherungen sind für DC-Spannungen bis 500V zugelassen. Die Sicherungen gibt es in der Größe 00 bis 160A. Das sollte reichen.nh-sicherungshalter.jpg

Die Sicherungshalter sind robust und können gut gebraucht gekauft werden. Es gibt sie in den Varianten zum Aufschrauben oder für die Montage auf Stromschienen. Letztere Version ist besonders gut geeignet, denn sie werden oft mit drei 100mm²-Kupfer-Schienen angeboten, an die man die Batteriekabel mit M8 gut anschrauben kann. Zuletzt habe ich ein Stromschienen-System erworben, bei dem zusätzlich Neozed-Sicherungen angeschlossen sind. So können WR über NH und MPPT über Neozed auf die Stromschienen angeschlossen werden. Perfekt.

Da sowohl NH als auch Neozed vielseitige Verwendung finden, sind sie wesentlich günstiger als Mega-Sicherungen.

Grüße Stephan


2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

stobli avatar image
stobli answered ·

Hallo,

ich habe mir einen MP2 48/3000 GX eingebaut und dazu einen Pylontech 3000C + 2000C.

Die beiden Akkus sind verbunden und am 2000C hängt die Minus Leitung zum MP2 und am 3000C die Plus Leitung zum MP2. Nun möchte ich noch eine Sicherung zwischen dem MP2 und den Pylontech einbauern. Welche muss das sein ?

1 comment
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

holger Bleckwehl avatar image holger Bleckwehl commented ·

Zum Beispiel so etwas

AUPROTEC Sicherungshalter für MEGA Sicherungen mit Schutzabdeckung inkl. Mega Sicherung 200 A blau

Musst mal googeln... bnei Dir würden auch 100A reichen..

kostet ca. € 14,oo + Kabel

0 Likes 0 ·