question

mazon avatar image

MultiPlus-II auf Netz, Akku und myPV Verteilung

Hallo,

ich will eine PV-Anlage mit maximalen Eigenverbrauch aufbauen. Möglichst KEINE Einspeisung ins Netz. Momentan sind folgende Komponenten geplant:

  1. MultiPlus-II
  2. BlueSolar <- PV-Panels
  3. 48V-Akku
  4. ColorControl GX
  5. Smartmeter EM24
  6. myPV-Thor-Heizstab

Nun zu meiner Frage, kann ich die Stromverteilung in dieser Konstellation so einstellen, dass

  • Prio1 - der Gesamtstrom (aller drei Phasen) vom PV-Strom bedient wird. Eine Bilanzierung soll ja im Stromzähler stattfinden, so dass ich auf nur einer Phase einspeisen kann.
  • Prio2 - der ggf. verbleibende Strom zur Ladung des Akkus verwendet wird
  • Prio3 - der ggf. restliche Strom mit dem myPV im Pufferspeicher verheizt wird

Ist so eine Priorisierung möglich oder findet das Laden der Akkus und bedienen des Netzes immer gleichermaßen statt.

VG Mazon

Multiplus-IIbattery charginggridHot Water Diversion
1 comment
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

Hallo Mazon,

Haben Sie eine Lösung gefunden, um den AC-Thor richtig zu steuern?

Grüße aus der Eifel, Bram


2 Answers
Matthias Lange - DE avatar image
Matthias Lange - DE answered ·

Das ist genau das, was das ESS bei normaler Konfiguration macht.

Zuerst werden AC-Verbraucher versorgt(bis zur maximal Leistung des Multi) ggf. wird auch aus den Akkus Energie dazu gegeben(bis zum eingestellten SOC).
Überschüssige PV-Energie wird zum laden der Akkus genutzt, bis diese voll sind.
Wenn dann immer noch PV-Energie über bleibt, kann diese vom AC-Thor verheizt werden.

Wenn das Wasser dann heiß ist und immer noch PV-Energie vorhanden ist, kann diese eingespeist werden oder der Ladereger wird heruntergefahren.
Aber so weit kann es eigentlich nur kommen, wenn die PV-Anlage viel zu groß dimensioniert wurde oder der Akku/Wasserspeicher viel zu klein sind.

1 comment
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

Hallo,


nun genau das macht es nicht !

der AC Thor versucht ständig und viel zu Aggressiv die Leistung zu entziehen...
Allen Einstellungen zum trotz klappt es nicht, sobald der Thor Leistung anzieht gibt die Batterie Ladeleistung ab was für ein Schwachsinn.

Die Liveanzeige ist hier eindeutig ... das nervt !

Am Ende habe ich einen bissel geladenen Pufferspeicher und eine nicht geladene Batterie.

Wie kann ich das verhindern bzw. wo kann ich die Daten am Victron Modus TCP auslesen ? Welche Modbusadressen sind das ?

1647425415096.png

(PV-Ertrag Summe aller Erträge, Batterieladeleistung) evtl. kann der AC-Thor dann besser regeln.

1647425415096.png (115.8 KiB)
yvl avatar image
yvl answered ·

Hallo,

gut ich bin ein bisschen weiter gekommen ...

die Modbus Register sind in einem Excelfile auf der Virctron Seite ...


1647435132292.png

leider passt das nicht zu meiner Installation....

1x DC gekoppelt PV Anlage mit Victron SmartSolar
an L1 OUT nochmal 2 AC Inverter (mit 2 eignen Zählern einmal EM112 und einmal Eastron 3 Phasen über ModbusTCP)
an L2 OUT AC Inverter (am Eastron, per Modbus TCP)
an L3 OUT AC Inverter (am Eastron, per Modbus TCP)

Mir schient da bekomme ich keine Summen .... schade ..

Leider Dreht der AC-Thor immer mal frei und fängt an zu heizen obwohl die Batterie entlädt

Ich denke hier hat sich das VICTRON mit den Grid Registern (820 821 und 822) zu einfach gemacht. Normal sollten sie eine Register mit dem Wert den AC Geräte verbrauchen dürfen bereit stellen, den nur das GX weis wieviel übrig ist, und wieviel die Batterie gerne zum Laden hätte.


1647435132292.png (171.2 KiB)
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.