question

chrisu avatar image
chrisu asked

AC ESS mit Multiplus-II und weitere DC-PV Anlage ohne EEG

Hallo,
ich habe ein netzparalleles ESS mit Multiplus-II, Pylontech-Speicher und EM24.

Eine Phase des Hauses ist am AC-OUT1 angeschlossen. Meine PV-Wechselrichter sind lediglich am Hausnetz, und nicht am AC-OUT eingebunden. Der Überschuss der PV Anlage wird über EEG ins Netz eingespeist.

Soweit, so gut.

Nun habe ich noch ein wenig Dachfläche übrig und überlege, ob und wie ich das nutzen könnte, die EEG-Anlage will und darf ich dazu nicht verändern.
Ich dachte daran, ein paar Module mit einem Bluesolar 150/35 DC-Seitig anzuschließen.

Diese Anlage soll anmeldefrei bleiben. Geht das irgendwie? Kann verhindert werden, dass der Überschuss eingespeist wird? Wenn Nulleinspeisung möglich ist, bezieht sich das dann hausseitig über das saldierend messende EM24 oder nur auf die am AC-Out angeschlossene Phase?

Danke schonmal für die Tipps.

Multiplus-IIBlueSolar PWM
1 comment
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

michael66 avatar image michael66 commented ·

Darf ich fragen wie du eine Haus-Phase über AC-OUT1 angeschlossen hast die beiden anderen aber vom NB nimmst. Nimmst du für alle 3 Phasen dann im Hause den N vom AC out oder hast du getrennte Ns, den von AC out für den L von AC out und den N vom NB für die anderen beiden Phasen im Haus? Bei mir geht es vom Zählerkasten mit 5 adrigen NYMs noch zu weiteren Unterverteilungen im Haus. Daher hab ich nur einen N und kann nicht aufteilen.

0 Likes 0 ·
1 Answer
ojack avatar image
ojack answered ·

Du kannst im ESS Menü einstellen ob DC-seitig eine Überschusseinspeisung stattfinden darf oder nicht.

1663270918437.png

Ob dich das aber von einer Anmeldung der zusätzlichen Anlage befreit weiß ich leider nicht.


1663270918437.png (18.7 KiB)
3 comments
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

chrisu avatar image chrisu commented ·

das würde bedeuten, die Übeschusseinspeisung DC-seitig wäre an der gleichen Stelle wie bei der AC-Anlage begrenzt, und zwar dann am externen EM24. Der Zähler des Netzbetreibers würde 0 anzeigen, aber dieses saldierend. Ohne Genehmigung wird da dann nichts laufen nehme ich an. Aber merken würde der Netzbetreiber das nicht.

Läuft der Multiplus dann mit allen Victron DC Reglern zusammen und kann diese herunter regeln?

Das Laden der Akkus von einer DC Anlage ist ja effizienter als von der AC Anlage - gibt es ein Priorisierung, dass bevorzugt von DC geladen wird und der Rest dann von AC?


LG

0 Likes 0 ·
maha avatar image maha chrisu commented ·
Bei ausgeschalteter DC-Überschusseinspeisung gibt es folgendes Problem:

Wenn der Speicher voll ist, wird der MPPT gnadenlos runtergeregelt, sprich du kannst evtl. überschüssigen DC-Strom nicht(!) über den Multi in Wechselstrom wandeln lassen. Der Stromfluss wird dann nur vom Ladezustand des Akkus gesteuert und nicht nach eventuell möglicher Hauseinspeisung.


0 Likes 0 ·
chrisu avatar image chrisu maha commented ·
ah, okay. Das ist natürlich "Banane".


0 Likes 0 ·