question

adahmen avatar image
adahmen asked

Erweiterung einer bestehenden PV-Anlage - einige Fragen

Hallo Zusammen,


wir werden unsere bestehenden PV-Anlage (basierend auf einem SMA Wechselrichter) erweitern um ein Speichersystem auf Basis von:

- 4 x Pylontech US2000C

- Victron Multiplus 2 (5000er) - ohne GX

- Cerbo GX

- EM24 (in der Variante RS485)


Die Batterien stehen und sind verbunden, der Multiplus sowie Cerbo hängen an der Wand und morgen kommt der Elektriker für den Anschluß.


Folgende Frage habe ich noch:


1. EM24

Wie wird der EM24 angeschlossen? Ich meine verschiedenes gelesen zu haben - insofern frage ich sicherheitshalber nach. Oben ist ja der Eingang und unten der Ausgang.

Ist oben der Anschluss am Netzbetreiber und unten dann in Richtung Hausnetz? Oder umgekehrt?


2. Cerbo GX

Wie versorge ich am sinnvollsten den Cerbo mit Strom. Wie habt Ihr das gelöst? Hole ich mir die 48V von der Batterie (also der Pylontech)? Oder nehme ich besser ein eigenes Netzteil?


3. Victron RJ45 Kabel

Sind die Victron RJ45 Kabel (zum Beispiel das RJ45 UTP Cable) eigentlich normale Ethernet-Netzwerkkabel? Das Victron Kabel wurde mir als 5m Version geliefert - ich brauche aber max. 1,5m. Kann ich hier ein Cat6-Kabel als Ersatz nehmen?


4. DIP-Schalter an den Pylontech's

Muss man hier irgendwelche Einstellungen vornehmen? Hierzu habe ich bisher keine Infos gefunden.

Der Master definiert sich ja dadurch, dass der obere Anschluss der Verbindungsanschlüsse leer bleibt.

Bei mir sind alle DIP-Schalter bei allen Pylontech's auf Off (so wurde geliefert.


Freue mich auf schnelle Rückmeldungen ...


Multiplus-IIcerbo gxPylontechem24
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

4 Answers
netrange avatar image
netrange answered ·

zu 1.

oben ist der Eingang ... der mit dem Null ganz LINKS !!! <--- wichtig ... Klemme 11


WICHTIG für den EM 24 Carlo ... Drehschalter darf während der Konfiguration und Anmeldung im GX nicht auf "Schloss" stehen


zu 2. ich habe bei mir ein Netzteil über eine kleine APV mit extra Akku über den AC out angeschlossen ... sind zwar extra Verluste aber beim Abklemmen der Pylontech geht das noch eine Zeit weiter ...

zu 3.die Netzwerkkabel sind ganz "normale" ungeschirmte Netzwerkleitungen ... HIER IST NICHT DAS KABEL ZU DEN PYLONTECH GEMEINT !!! das ist speziell nach Typ "A" und "B" getrennt

zu 4. DIPs bleiben so wie sind ... in der normalen Konfiguration ohne HUB wird da nix geändert ... Master ist ... wie du schon geschrieben hast ... der mit offenem Com Port 0

2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

adahmen avatar image
adahmen answered ·

Danke Dir für die schnelle Antwort.

Zu 1 nochmal genauer: Das oben der Eingang ist , war mir klar. Aber was kommt an den Eingang dran? Die Netzseite (als Hausanschluss) oder die Hausseite?


6 comments
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

Wenn die Anlage als "0" Einspeiser laufen soll ... muss oben alles ran was vom Zähler kommt ... Und der Multi sollte auf den "L1" vom EM24 ...

Ob das dann der L1,L2 oder L3 vom Netz ist ist egal ... aber da kann dein Eli dir ja helfen. Vielleicht nehmt ihr ja die Phase mit der geringsten Netzspannung ... Es hängen eh schon zu viele PV Anlagen auf L1 :) :) :)

0 Likes 0 ·
@Netrange : Danke Dir für Deine Geduld :-)


Na ja - wenn die Batterien voll sind und die PV-Anlage mehr produziert, als im Haus verbraucht wird, dann soll weiter eingespeist werden. Oder meinst Du etwas anderes?

Ich verstehe es also so, dass am Eingang (oben) der Netzbetreiber hängt und am Ausgang (unten) dann das Hausnetz. Korrekt?

Leider habe ich keine Ahnung auf welcher Phase die PV-Anlage aktuell hängt - aber das wird der Elektriker sicher rausfinden.

Muss der AC-In des Multiplus dann an die gleiche Phase wie die PV-Anlage? Bitte nicht "lachen", wenn die Frage dumm ist ... ist bin eher Informatiker und weniger Elektriker :-)

0 Likes 0 ·

... was die Kombination von einer bestehenden PV Anlage , bei dir eine SMA , mit einer neuen Victron Anlage angeht ... Da gibt es viele Möglichkeiten und Baustellen

Im Einzelnen müsste geklärt werden welche Komponenten welche Aufgaben übernehmen sollen.

Ich gehe mal davon aus, das deine bisherige Anlage als Volleinspeiser lief... und du nun einen Speicher mit einbinden willst ... hier den Pylontech

Dann müsste der 5000er Multi ja "nur" den Speicher laden und entladen ...

und kann im Notfall eine Notversorgung aufbauen

Problem ist allerdingst die Anmeldung des 5000´er Models ... Gibt hier im Forum schon genug dazu ...

Das Lade - und Entlademanagement sollte wohl etwas komplizierter werden ... denn ich denke deine Präorität liegt jetzt auf der "0" Einspeisung und Speicherladung.

Wäre es denn nicht möglich den PV Anteil über einer neuen MPPT auf den Multi zu bekommen ... Stichwort "Faktor 1 Rege"l beim Betrieb von AC gekoppelten Wechselrichtern und Multis ... Ich kenne ja deine Stringaufteilung und Spannung nicht

Denn das Problem wird das Verhalten den SMA sein wenn der Strom mal weg ist ... dann ist nix mehr mit PV

0 Likes 0 ·
So, Installation und Anschluss war heute und es war erfolgreich (und auch ohne Probleme).

Angeschlossen wurde der Multiplus erstmal nur über den AC-In (später soll dann eine Phase vom Haus an den AC-Out1 angeschlossen werden).

Der Cerbo hat den SMA gefunden (Modbus war am SMA schon aktiv) und somit werden die Daten auch sauber ausgelesen und angezeigt.

Über den EM24 ist dem Multiplus bekannt, ob Überschuss besteht oder nicht. Bei Überschuss wird die Pylontech geladen. Auch das klappt einwandfrei.

Braucht das Haus mehr als die PV-Anlage liefert (bedeutet Bezug vom Netzbetreiber), liefert der Multiplus aus der Pylontech zu.

Klar ist, dass bei einem Stromausfall nix mehr geht, da dann auch der SMA-Wechselrichter aus ist. Das war aber auch nicht der Grund der Batterie.


Ab Mittag wurde dann fleissig geladen :-)


Lediglich 2 Punkte sind mir bisher aufgefallen.

1. Je nach Last in der Multiplus echt laut (selbst ohne das der Lüfter anspringt). Ist das normal?

2. Der SOC der Batterien ist innerhalb weniger Minuten von 73% auf 93% gesprungen. So viel konnte in so kurzer Zeit nicht geladen werden. Ich werde es die kommenden Tage beobachten. Was könnte das gewesen sein?

0 Likes 0 ·
Super zu lesen das alles gut funktioniert ...


Das mit den "Geräuschen" ist bei den großen Multis so eine Sache. Je nach Art und höhe der Last gibt der Ringkerntrafo schon unangenehme Geräusche von sich. Der sollte nicht im "Wohnbereich" betrieben werden ...


Die 4 Pylontechs müssen sich erstmal "finden". Das Phänomen sollte sich aber erledigen. Wichtig ist nur das die "richtigen" Werte im VE Configure auf den Multi übertragen wurden ...


0 Likes 0 ·
Ja, habe heute nochmal alle Werte kontrolliert - passte alles. Bei der Bestellung wurde schon alles vorab eingerichtet - ein guter Service.


Die vierte Batterie ist schon bestellt und kommt hoffentlich bald.

Zudem sollen auf der Garage noch weitere Solar-Panels installiert werden, die dann über einen Victron MPPT angeschlossen werden.

0 Likes 0 ·
adahmen avatar image
adahmen answered ·

Soweit scheint alles zu funktionieren. Bei diesem Wetter ist es eine Freude, den Werten zuzuschauen und zu sehen wie schnell der Speicher geladen wird - selbst bei einer kleinen PV-Leistung.


Eine Frage habe ich aber noch: Und das sind die Werte, die mir das VRM-Portal anzeigt. Hier ein Beispiel von vor wenigen Minuten:

bildschirmfoto-2022-03-24-um-194441.png


Ich lese es so:

- aus dem Netz beziehe ich (als Summe über die 3 Phasen) 15 Watt

- Verbraucht wird aktuell (durch alle angeschlossenen Verbraucher im Haus) 785 Watt

- aus der Batterie werden 500 Watt entnommen


Wichtig: Der Multiplus ist an Phase 3 angeschlossen (wie man an den Werten erkennen kann).


Fragen:

Wieso ist bei Phase 1 der Wert bei AC-Load nicht gleich dem Wert bei Grid?

Wo stellt man in diesem Zusammenhang ein, an welcher Phase der Multiplus hängt?

Wer liefert eigentlich den Wert der AC-Loads über die 3 Phasen? Bzw. wie werden die Werte errechnet?



1 comment
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

Ich antworte mir schon mal selber.

Ich denke, dass das System denkt, dass der Multiplus an Phase 1 hängt. Denn 500-38=462

Wo kann man das einstellen?

0 Likes 0 ·
lutlo avatar image
lutlo answered ·

Hallo adahmen,

ich habe auch eine Anlage mit einem SMA - WR (Sunny Tripower 9000TL) als Direkteinspeiser mit 9,9kWp Ost/West mit 2 Strings.

Ich will die Anlage noch nach Süden (Hauswand) erweitern mit ca. 4 kWp und will dazu alles mit Victron bauen.

Dazu möchte ich auch die Anlage um 48V Speicher ergenzen.

Da die Leistung höher ist als 4,...kW muss ich auf 3 Phasen ausbauen. Dazu suche ich Möglichkeiten den SMA-WR einzubinden. Kannst Du mir möglichst detailreich beschreiben wie und womit du den SMA-WR an den Victron Multiplus 2 angeschlossen hast? Bisher habe ich immer nur gelesen, dass SMA nicht kompatibel sein soll, also mit den Victron cerbo gx, Victron EM24 Energy Meter nicht steuerbar sei.

Es wäre mir echt eine große Hilfe.

Danke





2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.