question

prosolar24 avatar image

Nulleinspeisung mit Phasenkompensation mit Gavazzi EM24 an MultiplusII 48/5000/70 single phase mit Pylontech Akku

Hallo Community, ich habe eine Frage bezüglich meiner Anlagenplanung.

Ich möchte gerne meine zukünftige PV Anlage (4,8 KWp) über den WR Multi+II 48/5000/70 + MPP150/100 und Cerbo GX mit 4 Pylontech 2000er Akkus einphasig (L1) ans bayrische Stromnetz mit dem EM24 durch Ausnutzung der Phasenkompensation anschließen. 63A Hausanschluss.

Es soll keine Einspeisung erfolgen. ("Nulleinspeisung")

Vorrangig sollen die Akkus nur über PV geladen werden und bis ca. 50% Entladung Phasenkomensation machen.

Soweit ich gesehen habe benötige ich dazu eine moderne Messeinrichtung mit Zweiwegezähler und Stammdateneintragung.

Ich habe Fragen bezüglich eines Netzausfalls.

- Was passiert im Fall der Notstromversorgung bei Netzausfall auf den kompensierten Phasen ? Wird dann nur noch L1 notstrombedient ? Wie hoch wäre dann die max. Belastung auf L1 ?

Oder wird nur die AC-Notstromdose (critical) des WR z.b. für Hausbeleuchtung oder Pumpensteuerung für eine Heizung bedient ?

- bei normalen Betrieb mit Kompensation liegt die Spannungsdifferenz zwischen den Phasen bei 400V. Wie reagiert der WR bei Netzausfall und was wird passieren wenn das Netz zurückkommt bezüglich der Hausfrequenz.

Ich freue mich auf ein feedback


Multiplus-IIESSem24balanced ac-load
2 |3000 characters needed characters left characters exceeded

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

2 Answers
pripp avatar image
pripp answered ·

Das Problem ist wohl das im Einheitenzertifikat Scheinleistung SEmax 4,82kVA steht. In Deutschland dürfen aber nur max. 4,6kVA einphasig angeschlossen werden.
https://www.victronenergy.com/upload/documents/Vict_MultiPlusII_GCC_AR4105_2018_EZE_de_19-117-01.pdf
Drei Multiplus dreiphasig ist dagegen wiederum kein Problem.

Ob sich der Netzbetreiber darauf einlässt das man den Inverter über eine entsprechende Einstellung auf 4,6kVA drosselt weis ich nicht.

Oder einfach nicht anmelden wenn man eh vorhat nichts einzuspeisen.

Zu den anderen Fragen.
Der Multiplus speist nichts mehr in das Hausnetz ein sobald er mitbekommt das das Netz weg ist. Nur der "Critical Loads" Anschluss wird weiterhin versorgt. Ich habe bei mir einfach eine extra Steckdose mit extra RCD(FI) installiert mit der Aufschrift "Notstromsteckdose" . Da kann ich dann bei einem längeren Stromausfall ggfs. Kühlschrank, PC etc. anstecken.

2 |3000 characters needed characters left characters exceeded

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

netrange avatar image
netrange answered ·

Hallo

Grundsätzlich versorgt der MP im Stromausfall NUR die Verbraucher am AC 1 Ausgang ... Hier ist dann wohl eine Änderung der Hausverkabelung nötig ... Wenn noch andere Verbraucher weiterlaufen sollten ... Eine andere Möglichkeit wäre ... Natürlich nur mit der nötigen Kenntniss ... ein über 0 schaltender Netzumschalter der die eine Phase auf die beiden anderen umschaltet ... Also das Ganze Haus über nur eine Phase ... Ein normaler Haushalt kommt damit aus ...

Und die "kompensation" oder nulleinspeisung erfolgt nur im Zähler über die Phasensaldierung ... Die anderen beiden Phasen bekommen nichts vom Strom mit ... Nur der Zähler hält dagegen ... Informiere dich bitte ob du einen 5000 er verbauen darfst ... Es ist ja keine Inselanlage ... Laut meiner Info nur hi zum 3000 er bei uns in Old Germany erlaubt ...


2 comments
2 |3000 characters needed characters left characters exceeded

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

Hallo netrange, ganz herzlichen Dank für Deine Info.

Mit dem Netzumschalter wird es nicht gehen, da im Haus das WW über 21 kw Durchlauferhitzer gemacht wird.

Wo bekomme ich denn die genaue Info, ob der MPII 5000er für diese Verschaltungsart erlaubt ist ? Diese Info ist mir neu, und ich bin dazu überrascht.

Letztendlich muss ja das lokale EVU das abnehmen. Werde wohl dort mal vorstellig werden, beim kontaktierten Hauselektriker konnte ich keine Aussage dazu erhalten. Beim Lieferanten bestand dazu kein Bedenken.

Kannst Du mir Deine Quelle zur Verfügung stellen ?

Danke nochmals.


netrange avatar image netrange prosolar24 ·

Hallo nochmal

ohne dich jetzt zu verunsichern ... Ich denke es geht um die maximal zulässige Einspeisung pro Phase ... Und der 5000 geht da glaube ich drüber ... Da müsste wohl zusätzlich eine Erzeugeranlage mit angemeldet werden ... Schau mal im Photovoltaikforum rein ... Da habe ich das gelesen ... Ich schaue aber selber nochmal nach ...

Zugelassen ist der 5000 ja durch die NA Trennvorrichtung auf jeden Fall ...