question

alexander-christian avatar image
alexander-christian asked

AC IN Strom Messung im MP2 48/5000 defekt?

Hallo zusammen,

bisher lief mein ESS bestehend aus 4x Victron MPPT, Pylontech Batterie und 3x MP2 48/5000, dem CerboxGX und dem EM24 wunderbar.

Am AC IN der MP2's hängt das öffentliche Stromnetz. Am AC OUT 1 hängt Haus und Wallboxen. AC OUT 2 ist unbelegt. Soweit alles super.

Seit gestern Abend ist aber etwas anders... Folgendes ist passiert:

Batterie schon leer, PV vom Dach nicht mehr vorhanden weil schon dunkel. Eines unserer zwei E-Autos hat an der Wallbox 3-phasig geladen (16A). 10-11kW zeigte mit die Wallbox an. Alle 3 phasen "okay".

Dann kam unser zweites E-Auto dazu und hat an der zweiten Wallbox geladen. Ebenfalls 3-phasig mit 10-11kW (16A). Auch hier, alles ok laut Wallbox.

ABER, was mir aufgefallen ist: Laut VRM Portal:

21334W Bezug vom Netz. Recht gleichmäßig 7kW auf allen 3 Phasen.
Weder PV noch Batterie haben auch nur 1 Watt dazu gegeben. Batterie war leer und hat sogar noch mit 58W geladen und draußen war's dunkel.

1666196427347.png


Die "Critical Loads" zeigen mir normalerweise an, was ich dann im Haus "verbrauche". Und hier wird's seltsam: Nur L2 und L3 haben je 7kW... L1 steht auf 0W. Dafür zeigt mir aber "AC Loads" - wo ich normalerweise nur den "Eigenverbrauch" der Multiplus sehe auf L1 7kW an... !!!

In der Auswertung des VRM Portals hab ich das auch nachvollziehen können:

1666196550770.png

Phase 2 und 3 liefen noch "normal" weiter:

1666196586204.png

Er ist also da auf L1 eingebrochen, wo die zweite Wallbox dazu geschaltet wurde, bzw. kurz danach. der Peak in Richtung 22kW Last ist ja noch zusehen. Die Wallbox hat wie gesagt weiter geladen, ohne Einschränkung. Auf 3 Phasen mit in summe 10-11kW. Alles wie gewohnt. Nur hier war in der VRM Auswertung nix mehr in der Anzeige zu sehen.

Das ganze ist dann auch so bis jetzt geblieben. Sobald die Batterie und PV nix mehr liefert und er aus dem Netz zieht, ist die Last auf L1 nur noch auf "AC Loads" zu sehen, nicht mehr auf "Critical Loads".

Was ich bisher ausschließen kann:

* Falsch angeklemmt... Ne, das hat bisher alles funktioniert und habs eben nochmal kontrolliert. Passt alles, immer noch.

* Wallboxen... an denen liegt's nicht. Zeigen nach wie vor alle drei Phasen sauber in der App an und die Leistund passt auch. Das Problem ist auch nach dem Laden geblieben. Sobald das Netz bemüht wird, ist L1 nicht bei den Critical Loads dabei.

Meine These:

* Die Strom-Messung im Multiplus für L1 hat irgendwie seinen Dienst quittiert.

Wie ich da drauf komme?

Ich hab das System auf "Keep Batteries charged" eingestellt und die Sicherungen von der PV Anlage raus gemacht. Somit muss alles vom Netz kommen. Der Strom den der EM24 auf den einzelnen Phasen eingangsseitig misst, muss ja auch vom Multiplus an dessen Eingang gemessen werden.
Gehe ich ins Display des CerboGX und lass mir die AC IN Werte von dem Multiplussen anzeigen, sehe ich Spannung für L1, aber keinen Strom und deshalb auch keine Leistung:

1666196737310.png

Wenn ich mit einer Strommesszange aber L1 messe, sehe ich den Strom der bei "Critical Loads" angezeigt wird. Gut, okay, wo soll der auch sonst her kommen.
Fakt ist aber: Vor dem Multiplus und nach dem Multiplus ist der Strom von L1 messbar vorhanden. Nur der Multiplus der für L1 zuständig ist zeigt keinen Strom.

Was ich schon probiert habe:

* Alles neu starten --> Kein Erfolg

Hat jemand eine Idee wie ich meine These weiter verifizieren bzw. weiter beweisen kann? Oder bin ich schon am Ende angekommen und das alles ist schlüssig und hinreichend? Denn wenn ich richtig liege, dann hat der Multiplus keine 2 Monate "überlebt" und misst jetzt keinen Strom mehr :-( Ein Fall für die Gewährleistung/Garantie.

Gruß

Alex

Multiplus-IIESSinput current
1666196427347.png (98.1 KiB)
1666196550770.png (44.6 KiB)
1666196586204.png (45.1 KiB)
1666196737310.png (23.2 KiB)
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

1 Answer
alexander-christian avatar image
alexander-christian answered ·

Problem offenbar gelöst... War die 3,5mm Klinkenbuchse für den externen Stromsensor. Da muss sich temperaturbedingt was verklemmt haben und auf den externen, nicht vorhandenen Stromsensor umgeschaltet haben. Eben einen 3,5mm Klinkenstecker 3-4x rein/raus gesteckt und schon geht's wieder.


10 comments
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

pyrorider avatar image pyrorider commented ·

Ich habe zwar noch keinen Multiplus II aber werde mir das mit dem Klinkenstecker definitv merken, dass scheint ja leider ein gängiges Problem bei Victron zu sein. Hast du das als Feedback mal deinem Händler/Victron gemeldet?

0 Likes 0 ·
alexander-christian avatar image alexander-christian pyrorider commented ·
Ja, mein Dealer weiß bescheid. Hatte das in der Tat auch schon "gehört" dass es da was mit dem Stecker gibt.
0 Likes 0 ·
netrange avatar image netrange alexander-christian commented ·
Ein Kontaktfett wirkt hier wahre Wunder ;)
0 Likes 0 ·
alexander-christian avatar image alexander-christian netrange commented ·
Ich fang jetzt nicht an mit "fett" in der Buchse rum zu machen. Wenn der Fehler nochmal auftritt, dann vielleicht. Und wenn die Garantie schon rum wäre, würde ich die Buchse auslöten und den notwendigen Kontakt brücken. Hätte mir hier gewünscht Victron hat einen echten Schalter zum umschalten drin, oder eben einen Software-Schalter.
0 Likes 0 ·
Matthias Lange - DE avatar image Matthias Lange - DE ♦ pyrorider commented ·
Das Problem ist bei Victron bekannt und mit einer neuen Hardware Version auch schon behoben.
0 Likes 0 ·
alexander-christian avatar image alexander-christian Matthias Lange - DE ♦ commented ·
Wie sieht die neue Hardwarelösung dann aus?
0 Likes 0 ·
Matthias Lange - DE avatar image Matthias Lange - DE ♦ alexander-christian commented ·
Die Klinken Buchse wurde durch einen 3-poligen Stecker getauscht.

Siehe aktuelle Produktbilder bzw. im aktuellen Handbuch.

0 Likes 0 ·
marcb avatar image marcb Matthias Lange - DE ♦ commented ·
Hallo Matthias, hallo Alexander-Christian,


seit gestern Vormittag habe ich das selbe Problem und mehr oder weniger mit dem Klinkenstecker "behoben". So wirklich sauber ist es aus meiner Sicht aber noch immer nicht. Ich habe den Stecker bei allen drei MP2s ein paar Mal rein und raus gemacht, aber auf Dauer ist das doch nichts, oder?

Könnte man so nen Klinkenstecker nicht dauerhaft drin lassen? Offene oder gedrückte Enden?

Grüße

Marc

0 Likes 0 ·
tuxedo0801 avatar image tuxedo0801 marcb commented ·
In der Klinkenbuchse ist ein Kontakt, der erkennt, ob ein Stecker drin steckt oder nicht. Kein Stecker: Kontakt geschlossen. Stecker: Kontakt offen.

Einen Stecker drin lassen bedeutet: Externer Stromsensor. Macht also nur Sinn, einen externen Stromsensor da anzustecken statt einfach einen Stecker da drin zu lassen (denn dann würde er auf den externen Sensor umschalten).

Um das Problem dauerhaft zu lösen, müsste man die Buchse umbauen, oder eben eine passende Lötbrücke im Gerät herstellen --> Blöde Idee wenn man noch Garantie hat und nicht ganz genau weiß was man da tut.
Bei mir hat der "Hack" mit dem rein/rausstecken das Problem bisher dauerhaft behoben.
Solange ich noch Garantie habe, werde ich den "Hack" anwenden. Sollte der Fehler nach der Garantie nochmal auftauchen und das rein/rausstecken nicht längerfristig helfen, kommt halt ne Lötbrücke rein. Aber das ist Aufwand drei MP komplett abzubauen, zu zerlegen, die Brücke einzubauen und alles wieder an die Wand bekommen. Ergo: Solage es mit einem einfachen rein/rausstecken über mehrere Monate oder Jahre behoben ist, ist das die einfachste und garantieschonendste Methode.

0 Likes 0 ·
Matthias Lange - DE avatar image Matthias Lange - DE ♦ marcb commented ·

Was lässt dich denken, das das Problem nicht richtig behoben wurde?

Hier würden ein paar mehr Details und auch ein paar Screenshots oder ein Video helfen.

evtl. machst du dafür auch eine neue Frage auf.

0 Likes 0 ·