question

woisetjo avatar image
woisetjo asked

Bitte um Vorschlag VICTRON Wechselrichter-Ladegerät für paralleles 1 PhasenNetz

Ich möchte ohne Einspeisung ein Netzwerk betreiben, da mein Fronius Primo nicht ohne Netz läuft, brauche ich wahrscheinlich eine VICTRON Wechselrichter-Ladegerät dazwischen.

Meine bisheriges SETUP

vom Wohnmobil ins Haus : meistens verfügbar ( verbrauche momentan ca. 50 % der 300Ah Kapazität über 1 Nacht im Haus mit einer extra Verkabelung [für Blackout verlegt] - Licht, Kühltruhe, Kühlschrank, Kaffeemaschine, Wasserkocher... )

4x400kWp = 1,6kWp

Victron Smart Solar Mppt 150/100 MC4

12 V Batterie LiFePO4 300 Ah

3000W KFZ Reiner Sinus Auto Wechselrichter 12v auf 230v

Wird derzeit mit Automatischem Umschalter AC 230V 2P 100A bei zuwenig Solar-Leistung auf öffentliches Netz geschaltet

Neu ist Solaranlage für Haus :

16x400kWp = 6,4kWp

Victron PRIMO 5.0-1

Möchte dieses mit extra Notstromverkabelung oder einphasig

(dazu werde ich ja einen einphasigen Wechselstromsensor ????AMPERE ??? benötigen)

in mein Haus einleiten

Den Strom vom Wohnmobil noch dazu verwenden - wenn das möglich ist um Spitzen abzudecken und vielleicht auch den Autospeicher zu laden !

Welche Grösse des Victron (könnte ja ein VICTRON MultiPlus II [auch GX möglich] sein )

ist erforderlich um diese zu verwirklichen ???

Meine Vorstellung im Bild !

meine-vorstellung-001.jpg

victron productsvictron community
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

3 Answers
steffen-graap avatar image
steffen-graap answered ·

Ich denke ohne Batterie am Multiplus wirst du nicht auskommen, den so schnell kann nichts regeln, so das Solar- oder Lastspitzen in/aus der Batterie speisen/ziehen kann.
Dann gibt es da noch die 1 zu 1 Regel, welche besagt, das man nur soviel PV haben darf, wie der MP2 in die Batterie laden darf.
Und Letzt endlich, wenn du den MP2 an ein Netz anschließt (Netzunterstützung) dann wird auch immer was eingespeist (<50W) was als Regelleistung gilt.

Mal ne Frage in eigenem Interesse, wie hast du das WOMO an die Anlage angeschlossen?

2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

woisetjo avatar image
woisetjo answered ·

Bin gerade am Montieren von den Solarpanelhalterungen am Wohnmobil einstweilen nehme ich die Energie von 14 Stück für das Haus vorgesehenen Solarmodulen 7 Parallel in 2er Reihe über das Smart-Solar mppt 150/100 und dem KFZ Wechselrichter 3000W (Spitze bis 6000W) ins Haus über eine eigene 230V Leitung zum Automatischem Umschalter AC 230V 2P 100A ins Öffentliche Netz, damit die Gefriertruhe nicht auftaut, falls sich mal die Energie bei Regen nicht ausgeht. Wenn die Batterie bei Sonnenuntergang noch 80 Prozent hat komme ich immer locker über die Nacht . Das Problem ist ja nur der Victron MPPT kann nicht mehr als ca. 1400 Watt verarbeiten

Am Morgen meist 20-35% noch Rest

1650920484616.png

1650920024736.png


1650920024736.png (176.2 KiB)
1650920484616.png (154.8 KiB)
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

steffen-graap avatar image
steffen-graap answered ·

Ok, danke, das beantwortet meine Frage. Du verwendest also dein Womo als externen Solargenerator.
Ich frage deshalb, da ich auch ein Womo mit 100A/h LiFePo vor der Tür stehen hab, und die Batterie immer auf 100% ist, was ihr ja auch nicht gut tut. Allerdings hab ich nur ein 600W WR verbaut, der fürs Womo reicht.
Aber der Tipp das Womo, oder besser dessen Solaranlage/Batterie zu nutzen ist nicht schlecht, mal schauen, ob ich da über DC (12V) das Womo anzapfen kann, um so meine Hausanlage mit mehr Akku- und Solarleistung zu unterstützen.

2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.