question

geko22 avatar image

In welcher Umgebung ist der Multiplus II 3 KVA einsetzbar?

Ich plane eine Anlage mit einem Laderegler und Multi plus. Dabei mache ich mir auch Gedanken über den Einbauort und die klimatischen Bedingungen. Beim Laderegler scheint das unkritisch zu. Also draußen, regengeschützt. Wie sieht es aber mit dem Multi plus aus? Ist der laut? darf der zum Beispiel in einem Schuppen sein? Hat der eine Lüfter im Gehäuse usw. Wo habt ihr die Komponenten verbaut? Also Laderegler, Batterie, Wandler etc..

Lithium Batteryvictron productsmultigrid
2 |3000 characters needed characters left characters exceeded

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

2 Answers
Matthias Lange - DE avatar image
Matthias Lange - DE answered ·

Aus dem Datenblatt:
Betriebstemperaturbereich: -40 bis +65°C (Gebläse-Lüftung)
Feuchte (nicht kondensierend): max 95 %
https://www.victronenergy.de/upload/documents/Datasheet-MultiPlus-II-inverter-charger-DE.pdf

Der MP hat ein Lüfter, den er bei Bedarf einschaltet.

Was bei "extremen" Temperaturen eher Probleme machen wird, wird dann wohl die Batterie sein.
z.B. Ladung bei weniger als 5°C bei Lithium.
Bei hohen Temperaturen lässt die Leistungsfähigkeit aller Geräte nach (siehe Datenblatt).

1 comment
2 |3000 characters needed characters left characters exceeded

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

Auch zu beachten ist, dass die 3kVA bei 25 Grad definiert sind. Heisst: wenn der MP2 wärmer wird geht die Leistung deutlich runter. Umgekehrt kann man bei geringerer Temperatur mehr Leistung abrufen.

Viele Grüße

Jens Rehpöhler

geko22 avatar image
geko22 answered ·

Danke für die Antwort.

Irgendwie habe ich den Hinweise auf Lüfter und die Temperatur völlig übersehen. Zwar gesucht aber nicht gesehen. In der Tat ist das mit den Batterien ein Problem.. Bast Du einen Eindruck über den Lärmpegel des MP? Ich werde natürlich nochmal in das Datenblatt sehen :-)

10 comments
2 |3000 characters needed characters left characters exceeded

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

Leider gibt es keine dB Angabe . Ich habe doch noch eine Frage:

Wieso gibt es in dem Datenblatt eine Angabe über den Batteriestrom des MP?

Nach meinem Verständnis wird die Batterie von den Ladereglern versorgt, der MP entlädt doch nur! Sehe ich das falsch oder wird die Batterie auch (ev.) durch den MP geladen ??

Eine dB Angabe kann ich auch nicht bieten, haben wir noch nie gemessen und hätten auch die Technik dazu gar nicht.

Unter Last werden die Geräte schon deutlich hörbar, daher sollte man sie nicht gerade im Wohn/Schlafzimmer platzieren.

Die MultiPlus Geräte haben ein Ladegerät integriert welches über den AC Eingang arbeitet, wenn dieser verfügbar ist.
Der maximale Ladestrom ist die 3. Zahl in der Bezeichnung 48/3000/35 = 48V Batteriespannung/3000VA Leistung/35A Ladestrom.
Diese Angaben sind aber auch im Datenblatt zu finden.

geko22 avatar image geko22 Matthias Lange - DE ♦ ·

Nochmals vielen Dank!

Scheint als wenn ich das Datenblatt nicht richtig lesen kann.

War wohl zu viel Input die letzte Zeit. Der Hinweis wird laut und nicht im Wohnzimmer oder Schlafzimmer reicht eigentlich schon aus.

Jetzt mal etwas von mir :

Für Handys gibt es viele kostenlose Apps die relativ genau die Lautstärke messen. Ist natürlich eher eine Orientierung als ein belastbarer Wert.

Stichwort Schallmessung beim Play Store von Google.

Meine Lösung wird dann sein das die Teile Wind und Wettergeschützt an die Hauswand kommen, der Batterieteil in das Haus. Dann ist zwar die Verkabelung fast einmal um das Haus, aber das ist eh eine Kompromisslösung. Jetzt muss ich nur noch eine "Hundehütte" für die Wandler finden :-)


Lieben Gruß und Danke


Gerhard

Je nach Beschaffenheit der Wand, kann es auch zur Übertragung von Körperschall kommen.

Das hatten wir letztens erst bei einem Kunden, da war von dem Multi, der unten an einer Kellerwand hing, nix zu hören (außer die Lüfter natürlich), wenn man direkt davor stand, aber sobald man ins Treppenhaus ging hörte man ein brummen, das auch in der nächsten Etage noch zu hören war.

Da mussten wir den Multi dann etwas entkoppelt aufhängen.

geko22 avatar image geko22 Matthias Lange - DE ♦ ·

Genau das ist der Grund warum ich nach dem Schall fragte. Wie störend das sein kann merkt man beim PC. Wenn der aus ist, dann haben die Ohren wirklich Ruhe. Witzigerweise stört das schwer hörende wesentlich stärker als andere. Den Rat mit leisen PC kam von einem Kollegen der wirklich schlecht hört.

Bei mir würde sich das Treppenhaus anbieten, genau das lasse ich lieber. Andere WR , so zum Beispiel der Effekta , machen wohl ordentlich Krach, vor allem der Lüfter. Ich finde die Ratschläge in diesem Forum wirklich fundiert!! Wollte ich mal schreiben!!


Wie gesagt ich habe es noch nie gemessen.
Ich halte auch nix von diesen App zum Lautstärke messen, Handys sind einfach nicht dafür gemacht um den Schalldruck akkurat zu messen.
Da hat man doch sicher in der gleichen Situation von Handy zu Handy schon unterschiedliche Ergebnisse.
Vor allem bei einem "Baustellenhandy", da kommt auch mal Staub ins Mikrofon und schon ist das Ergebnis verfälscht.
Ich bezweifle daher auch sehr stark, das so eine App das Geräusch bei dem Kunden hätte aufnehmen können.
Es gibt nicht ohne Grund teure Messgeräte für so etwas.

geko22 avatar image geko22 Matthias Lange - DE ♦ ·

Komplett richtig! Es ist auch eher nur eine Anhaltspunkt der gemessen werden kann. Qualitativ ist das eine andere Nummer. Es ist auch ein Unterschied aus welchem Grund dies gemacht wird. Sicherlich auch ob das privat oder "kommerziell" erfolgt. Der hat ABER gesagt, das können sehr problematische Dinge werden. Kenne ich aus meiner Kundendiensttätigkeit. Auch kann man diese Apps natürlich "kalibrieren", aber wer hat da Referenzen? Und 3 dB ist recht viel..


Es sollte auch nur ein Tipp sein. Es gibt dort viele Dinge die unter nice to have zu verbuchen sind

thomasw-1 avatar image thomasw-1 Matthias Lange - DE ♦ ·

Die Übertragung des Lüftergeräusches über eine Betonwand kann ich bestätigen. Das Basisgeräusch ist jedoch außerhalb des Raums nicht wahrnehmbar.

vorsicht bei zu langen Batteriekabeln ...... das kann "lustige" Probleme geben.


Jens

Genau deshalb frage ich vorher. Lange Wege bei PV bzw, 230 V ist leichter zu verkraften als die starken Ströme der Batterien