question

achim avatar image
achim asked

Spezial Anfrage

ich benötige einen Batteriewechselrichter, welcher auf Anforderung des Victron Quattro Color Control via potentialfreiem Relais, Energie in das bestehende Microgrid des Quattro liefert.
Der Batteriewechselrichter muss sich also automatisch und ständig an die bestehende Frequenz und Voltage des Microgrids anpassen.
Falls der Batteriewechselrichter dazu dann frequency shifting kann um Energiezufuhr automatisch zu reduzieren/zu stoppen, sofern der Quattro keine Batterieladung mehr benötigt, wäre dies fantastisch.

Ausserdem sollte der Energiefluss im Color Control angezeigt werden können.

Wäre der Phoenix Inverter Smart 48V 2k ( PIN482200000 ) das richtige Produkt dafür?
Kann dieser WR dann die Leistungsdaten über Wlan/Lan zum Color Control senden, analog Fronius PV WR? Oder benötige ich Energiemeter (REL300100000) und Bluetooth/Ziggbee oder ähnliches dafür?

Das Ziel ist mein bestehendes System aus Quattro 10k mit ColorControl und BYD b-box 10 mit AC Source Fronius Primo 8.2 um eine weitere AC Source zu ergänzen.
Hierfür soll die bestehende 2kW Windkraft/Controller und 51,2V Batterie BYD L 3.5 mit einem Microgrid BatterieWR, welcher über den Quattro gesteuert wird ergänzt werden. Zwischen ColorControl und Standort der Windanlage/BYD 3.5L ist ca. 100m Distanz für das potentialfreie Steuersignal zu überbrücken. Dafür sollte ein zweiadriges 0,75mm2 (Lautsprecher-)Kabel ausreichen, oder?
Zwischen letztem Sicherungsschrank des Microgrids und der Windanlage sind 60m Distanz und dort ist ein 3-adriges 6mm2 Kabel verlegt.

Über jegliche Hilfe zur Findung des richtigen Produktes bin ich dankbar!


system design
2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.

1 Answer
Matthias Lange - DE avatar image
Matthias Lange - DE answered ·

Wenn ich das richtig verstanden habe, haben wir so etwas ähnliches auch erst vor ein paar Wochen bei einem Kunden realisiert.

Mit einem Phoenix klappt das aber nicht, da sich dieser am Ausgang nicht auf ein anderes Netz synchronisieren kann, das können nur Multis/Quattros am Eingang.

Zudem wird für dieses kleine System auf dem Multi/Quattro der ESS-Assistent gebraucht, was wiederum ein weiteres GX Gerät(CCGX, Venus, Cerbo oder ein Raspbarry Pi mit Venus OS) zur Steuerung benötigt.(Was sie aber sicher schon haben, da dort ja auch schon eine B-Box installiert ist.

Da der neue Multi/Quattro schon via VE.Bus mit dem zusätzlichem GX verbunden ist, bleibt zur Visualisierung am ersten CCGX nur die Möglichkeit über einen 1-phasigen Stromsensor.
(Der Sensor kann hierbei auch am anderen Ende der 60m plaziert sein um näher beim CCGX zu sein und somit via RS485 zu USB Kabel arbeiten zu können.)
Damit könnte man dann die Leistung des neuen Multi/Quattro als "PV-Wechselrichter" anzeigen lassen.

Zur genauen Programmierung kann ich im Moment nichts sagen, das hat mein Chef gemacht.
Am Ausgang des ersten Speichers ist in unserer Anlage noch ein Stromsensor installiert, bin mir nicht ganz sicher, ob dieser zwingend nötig ist, damit die zweite Anlage weiß wie viel Energie zur ersten gebracht werden muss.
(Auf Frequenzänderungen reagieren Victron Geräte nicht)

Mit freundlichen Grüßen
Matthias Lange - Servicetechniker
Service Team Döbeln GmbH

2 |3000

Up to 8 attachments (including images) can be used with a maximum of 190.8 MiB each and 286.6 MiB total.